Amanda Bynes hat genug

+
Amanda Bynes läuft über den Catwalk bei der Heart Truth Red Dress Fashion Show bei der Mercedes-Benz-Modenschau 2009 in New York.

Los Angeles - Nur 24 Jahre jung und schon in Rente: "Hairspray"-Star Amanda Bynes hat genug von der Schauspielerei.

Schauspielerin Amanda Bynes mag nicht mehr = Los Angeles (dpa/pe) - Mit 24 Jahren hat Amanda Bynes von der Schauspielerei genug. “Eine Schauspielerin zu sein, macht längst nicht so viel Spaß, wie man denkt“, twitterte der “Hairspray“-Star. “Ich liebe die Schauspielerei nicht mehr, also höre ich damit auf“. Bynes räumte ein, dass 24 “ein junges Alter für den Ruhestand“ sei, aber sie meine es ernst. Wenige Tage zuvor verbreitete sie noch via Twitter, dass Marilyn Monroe und Angelina Jolie ihre Idole seien.

Mit “Hairspray“ hatte Bynes 2007 ihren größten Kinoerfolg gefeiert. Zuvor war sie in einer Hand voll Filmen aufgetreten, darunter “She's The Man - Voll mein Typ“ und “Was Mädchen wollen“. Von 2002 bis 2006 hatte sie im US-Fernsehen eine eigene Sitcom mit dem Titel “What I Like About You“. Im vorigen Jahr trennte sich nach kurzer Beziehung von dem US-Baseballspieler Doug Reinhardt. Der bändelte danach mit Paris Hilton an, doch im April nahm auch diese turbulente Romanze ein Ende.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.