Schauspielerin hatte Spaß mit Porno-Rolle

Seyfried: Oralsex mit einem Eis am Stiel

+
Amanda Seyfried hat es faustdick hinter den Ohren.

Los Angeles - Harter Sex und Nacktszenen ohne Double: Amanda Seyfried hatte große Bedenken, ob sie einen Pornostar spielen sollte. Doch dann hatte sie jede Menge Spaß beim Dreh.

"Das ist das Riskanteste, was derzeit in Hollywood passiert", sagt Schauspielerin Amanda Seyfried ("Mamma Mia!", "Les Miserables") nicht ganz ohne Stolz. Sie spricht von "Lovelace", der Spielfilm-Biografie über das Leben von Pornodarstellerin Linda Lovelace. Der Streifen, in dem die 27-Jährige die Hauptrolle spielt, feierte vergangene Woche in Hollywood seine US-Premiere.

"Das könnte meine Karriere ruinieren", sei das erste gewesen, was ihr durch den Kopf ging, als sie das Angebot bekam, verriet sie dem "Sunday Times Magazine". Denn wie bei dem Thema nicht anders zu erwarten, geht es in dem Film äußerst freizügig zu: Seyfried zeigt darin ganz viel nackte Haut und simuliert harten Sex - sehr mutig für das prüde Hollywood.

Doch für die Rolle warf die Schauspielerin ihre Bedenken über Bord -  fand es dann sogar "befreiend", die Hüllen fallen zu lassen, und hatte viel Spaß beim Dreh: "Die Szenen, in denen ich so tue, als würde ich meinen Filmpartner oral befriedigen, haben Spaß gemacht", plauderte sie "Vanity Fair" gegenüber lachend aus. "Ich benutzte dafür ein Eis am Stiel, das ich mit meinen Armen vor der Kamera verdeckte. Und das schmolz dann über ihm."

Es ist nicht das erste Mal, dass Seyfried vor der Kamera blank zieht. In dem Thriller "Chloe" sah man sie schon kurz im Eva-Kostüm, auch in dem Drama "Alpha Dog" blitzte einmal auf, was sonst verhüllt bleibt. Und so unschuldig, wie sie aussieht, ist die 27-Jährige sowieso nicht: Auf ihrem Fuß prangt eine obszöne englische Bezeichnung für das weibliche Geschlechtsteil als Tattoo. In einer Talkshow berichtete sie einmal, sie liebe derbe Flüche und schmutzige Witze.

hn

"Hot100": Die zehn heißesten Frauen der Welt

"Hot100": Die zehn heißesten Frauen der Welt

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.