Abba-Musical

Amanda Seyfried spielt auch in "Mamma Mia!"-Fortsetzung mit

+
US-Schauspielerin Amanda Seyfried hat knapp zehn Jahre nach dem Kinohit "Mamma Mia!" ihre Zusage für die Fortsetzung "Mamma Mia, Here We Go Again!" gegeben. Foto: Franck Robichon/EPA/dpa

"Mamma Mia, Here We Go Again!" - so heißt die Fortsetzung des Kinohits "Mamma Mia!". Fans des Abba-Musicals dürfen sich wieder auf eine hochklassige Besetzung freuen.

Los Angeles (dpa) - US-Schauspielerin Amanda Seyfried (31) hat knapp zehn Jahre nach dem Kinohit "Mamma Mia!" ihre Zusage für die Fortsetzung "Mamma Mia, Here We Go Again!" gegeben.

Wie das Studio Universal Pictures mitteilte, soll der zweite Teil des Musicals im Juli 2018 in die Kinos kommen. Im Originalfilm von 2008 spielte Seyfried die Tochter der Single-Mutter Donna (Meryl Streep), die auf einer griechischen Insel lebt. Tochter Sophie will herausfinden, welcher der drei Ex-Freunde ihrer Mutter - gespielt von Colin Firth, Pierce Brosnan und Stellan Skarsgård - ihr Vater ist.

Die erste Kinoversion des Abba-Musicals "Mamma Mia!" wurde von der britischen Regisseurin Phyllida Lloyd (59) inszeniert, bei der Fortsetzung führt der Drehbuchautor Ol Parker (48, "The Best Exotic Marigold Hotel") Regie. Am Soundtrack arbeiten erneut die schwedischen Abba-Stars und Bandgründer Benny Andersson und Björn Ulvaeus mit. Neben Seyfried soll ein Großteil der früheren Besetzung ebenfalls zurückkehren.

Universal Pictures

Deadline.com

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.