"American Ultra": Blutige Actionkomödie um Kifferpärchen

+
Freiheit sieht anders aus: Kristen Stewart als Phoebe Larson. Foto: Concorde Filmverleih

Berlin (dpa) - Jesse Eisenberg und Kristen Stewart setzen weiter auf schräge Rollen. Nach ihrem Auftritt als Liebespaar in "Adventureland" spielen sie in "American Ultra" ein Kifferpärchen.

Unter den Rausch mischt sich schnell blutige Action. Der CIA ist den beiden auf den Fersen. Stoner Mike (Eisenberg) entwickelt ungeahnte Kräfte, um seine Feinde auszuschalten.

Der britische Regisseur Nima Nourizadeh ("Project X") reichert die Actionkomödie mit witzigen Nebenrollen an. John Leguizamo ist ein paranoider Drogendealer, Topher Grace ein durchtriebener Agent.

(American Ultra, USA 2015, 96 Min., FSK ab 16, von Nima Nourizadeh, mit Kristen Stewart, Jesse Eisenberg, Topher Grace, John Leguizamo)

American Ultra

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.