Amputation! Zsa Zsa Gabor im Krankenhaus

+
Zsa Zsa Gabor verliert voraussichtlich Teile eines Beines.

Los Angeles - Die seit Monaten gesundheitlich schwer angeschlagene Schauspielerin Zsa Zsa Gabor muss nun einen weiteren Schicksalsschlag verkraften. Sie ist wegen einer Amputation im Krankenhaus.

Lesen Sie auch:

Zsa Zsa Gabor wieder im Krankenhaus

Filmdiva Zsa Zsa Gabor soll der Unterschenkel des rechten Beines amputiert werden. Eine größere Verletzung mache den Eingriff unumgänglich, meldete das “People“-Magazin am Montag aus Los Angeles unter Berufung auf Gabors Ehemann Prinz Frédéric von Anhalt. Andernfalls könnte die 93-Jährige ihr Leben verlieren. Gabor kämpft seit Monaten mit schweren gesundheitlichen Problemen.

Die Ärzte in der Klinik in Los Angeles hätten den Eingriff schon früher vornehmen wollen, sagte von Anhalt. “Aber sie wollte die Feiertage zu Hause bleiben. Die Ärzte hätten das gern früher gemacht und jetzt haben sie uns gedrängt.“ Grund für die Amputation sei ein großes Blutgerinnsel am Unterschenkel, das sich ausgebreitet habe. “Sie ist stark“, fügte von Anhalt hinzu.

Die Ungarin war vor allem in den fünfziger Jahren ein Weltstar. In den letzten Jahrzehnten fiel sie eher durch Extravaganzen und ihre zahlreichen Ehen auf. Mit von Anhalt, ihrem achten Ehemann, will sie in diesem Jahr Silberhochzeit feiern. Ihre gesundheitlichen Probleme nach einem Autounfall vor acht Jahren hatten sich im Sommer rapide verstärkt. Sie hatte Mitte August sogar schon die Sterbesakramente bekommen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.