Not amused: Jetzt spricht die enttäuschte Fergie

+
Sarah Ferguson war nicht zur Hochzeit von William und Kate eingeladen.

New York - Bei ihrer eigenen Hochzeit war Prinz William eins der Blumenkinder - zu seiner Hochzeit war seine Tante nicht eingeladen. Wie Sarah Ferguson das empfunden hat, erzählt sie jetzt in einem Interview.

Bei der Hochzeit ihres Neffen William mit Kate Middleton stand Sarah Ferguson nicht auf der Gästeliste. In einem Interview am Mittwoch mit der Talkshow-Queen Oprah Winfrey zeigte sie sich jedoch sehr zurückhaltend. Die Entscheidung des Königshauses sei „schwierig“ für sie gewesen, betonte die Ex-Frau von Prinz Andrew.

William und Kate: Die offizielle Gästeliste

William und Kate: Die offizielle Gästeliste

Sie hätte gerne ihre beiden Töchter Beatrice und Eugenie zu dem Event begleitet, so die Herzogin von York. Um sich abzulenken, sei sie nach Thailand geflogen. Ihre Schwägerin, Prinzessin Diana, sei „sicher sehr stolz auf ihren Sohn gewesen“, so Ferguson.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.