Amy Schumer überrascht Bar-Crew mit dickem Trinkgeld

+
Amy Schumer griff tief in die Tasche. Foto: Peter Foley

New York (dpa) - Die US-Komikerin Amy Schumer (34, "Dating Queen") hat sich bei einem Musical-Besuch auf dem New Yorker Broadway großzügig gezeigt: Der Crew an der Bar hinterließ sie ein Trinkgeld von 1000 US-Dollar (ca. 888 Euro), wie US-Medien berichteten.

"Ich war sehr bewegt, etwas so Großzügiges und Nettes erlebt man nicht jeden Tag", sagte Madeleine DeJohn, eine Barkeeperin und Nachwuchs-Schauspielerin, der "New York Daily News".

Auf Instagram postete DeJohn am Sonntag ein Foto, auf dem zu sehen ist, wie eine Rechnung über 77 US-Dollar (ca. 68 Euro) mit einem satten 1000 US-Dollar-Aufschlag versehen und unterschrieben wurde. Auf ihren Dank hin habe Schumer ihr gesagt: "Ich habe das auch mitgemacht, ich verstehe das." Die 34-Jährige arbeitete vor ihrem Durchbruch als Comedian ebenfalls als Kellnerin, wie US-Medien berichteten.

Das Fazit der Barkeeperin: "Sie hat mich daran erinnert, dass es immer noch sehr viel Gutes auf der Welt gibt." Das Trinkgeld wurde unter den sechs Servicekräften aufgeteilt, die gerade im Dienst waren. Schumer selbst postete am Sonntag zwei Fotos von ihrem Besuch des "Hamilton"-Musicals auf Instagram, ging auf das Mega-Trinkgeld aber nicht ein.

Instagram-Post einer Barkeeperin

Schumer Instagram-Post

Internetauftritt des "Hamilton"-Musicals

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.