„Könnte nicht glücklicher sein“

Auf diese Weise sagen Ivanovic und Schweinsteiger: Wir werden Eltern

+
Ana Ivanovic und Bastian Schweinsteiger.

Ana Ivanovic und Bastian Schweinsteiger werden Eltern! Das gab die 30-jährige am Donnerstag über ihre Social-Media-Kanäle offiziell bekannt.

Chicago - Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger (33) und seine Frau Ana Ivanovic (30) erwarten Nachwuchs. Die ehemalige French-Open-Siegerin postete am Donnerstag auf Twitter ein Foto, auf dem drei weiße Paar Turnschuhe zu sehen sind - eines davon in Babygröße. Darüber schreibt Ivanovic: „Eine kleine Erweiterung der Familie. Ich könnte nicht glücklicher sein!!!“

A little extension to our family . Couldn’t be more happy❤️ !!! @bastianschweinsteiger

Ein Beitrag geteilt von Ana Ivanovic (@anaivanovic) am

Zuletzt hatte es bereits Gerüchte über eine Schwangerschaft der früheren Nummer eins der Tenniswelt gegeben. Die Serbin Ivanovic und Ex-Nationalspieler Schweinsteiger, der bis zum Jahresende noch beim MLS-Klub Chicago Fire unter Vertrag steht, hatten im Sommer 2016 in Venedig geheiratet.

Ivanovic hatte immer betont, „mindestens drei Kinder“ haben zu wollen.

Bereits Mitte Oktober wurde Bastian Schweinsteigers Kumpel Felix Neureuther zum ersten Mal Vater.

SID / Video: Glomex

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.