Nach Auszeit wegen Krebserkrankung

Anastacia mit Bühnen-Comeback in Berlin

+
Anastacia (Archivfoto) feiert ihr Bühnencomeback

Berlin/München - Anastacia (45) soll am 7. November in Berlin ihr internationales Bühnen-Comeback feiern. Sie hatte wegen ihrer zweiten Krebserkrankung pausiert.

Nach einer Auszeit nach ihrer zweiten Krebserkrankung trete die Sängerin bei der diesjährigen Verleihung der „Männer des Jahres“-Awards auf, teilte das Münchner Magazin „GQ“ mit. „Anastacia wurde in diesem Jahr ein zweites Mal vom Schicksal geprüft und setzt ihre herausragende Musikkarriere dennoch unbeirrt fort“, sagte Chefredakteur José Redondo-Vega. Bei ihrem Auftritt bekomme sie als „Vorbild“ einen Sonderpreis für ihr Engagement gegen Brustkrebs. Einen solchen Sonderpreis habe bislang nur Popstar Annie Lennox im Jahr 2010 für das Engagement in der HIV-Aufklärung bekommen. Die 15. GQ-Award-Gala wird von Joko Winterscheidt moderiert. Am 8. November gibt es eine TV-Ausstrahlung (ProSieben Maxx, 22.10 Uhr).

dpa

Brustkrebs: Diese Stars sind betroffen

Brustkrebs: Diese Stars sind betroffen

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.