Anastacia hört gerne deutsche Dialekte

+
US-Sängerin Anastacia

Rust - Die US-Sängerin Anastacia hält sich derzeit oft in Deutschland auf. Dabei sind ihr die vielen verschiedenen Dialekte aufgefallen, von denen sie mittlerweile fasziniert ist.

Anastacia beneidet Deutschland um seine sprachliche Vielfalt „Ich liebe es, die unterschiedlichen deutschen Dialekte zu hören. Diese verschiedenen Sprachmelodien faszinieren mich“, sagte sie am Sonntag im Europa-Park in Rust bei Freiburg der Nachrichtenagentur dpa. „Man steigt nach einer Stunde Fahrt aus dem Auto, und die Menschen sprechen völlig anders als an dem Ort, an dem man losgefahren ist. Wir haben das in dieser Ausprägung nicht.“ Sie versuche zwar, alles zu verstehen. „Aber zum Beispiel in Bayern oder Sachsen gelingt mir das nicht immer.“

Deutsch sprechen könne sie nur ein bisschen: „Dennoch ist Deutschland das Land, in dem mich derzeit viel und gerne aufhalte.“ Hier habe sie mit ihrer Arbeit den größten Erfolg.

Anastacia sitzt in der Jury der neuen RTL-Castingshow „Rising Star“. Diese startet am 28. August um 20.15 Uhr und hält in zehn Folgen Ausschau nach musikalischen Nachwuchstalenten. Nach dem Finale der Fernsehshow am 2. Oktober startet die Sängerin ihre Europatournee. Im Mai hatte sie ihr neues Album „Resurrection“ auf den Markt gebracht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.