Bei sich angekommen

Andrea Berg: Schöner als je zuvor

+
Mit 47 Jahren endlich bei sich angekommen: Andrea Berg fühlt sich mit ihrem Alter sehr wohl.

München - Sängerin Andrea Berg fühlt sich richtig wohl in ihrer Haut: Die 47-Jährige hat kein Problem mit ihrem Alter und geht in ihrer Ehe auf. Ihre Fans sollen allerdings nicht das Nachsehen haben.

Schlagersängerin Andrea Berg („Du hast mich 1000 Mal belogen“) hat kein Problem mit dem Älterwerden. „Ich bin jetzt 47 und ich habe mich nie attraktiver, geliebter und wohler gefühlt“, sagte sie der Frauenzeitschrift „Donna“. Allerdings habe sie glücklicherweise einen Mann gefunden, „der mich so annimmt, wie ich bin - am liebsten ungeschminkt und in Gummistiefeln, mit meinen 50 Tieren und all meinen kleinen Verrücktheiten“. Seit 2007 ist Berg in zweiter Ehe mit dem Sportmanager und Hotelier Uli Ferber verheiratet. Die Sängerin betont, dass sie weiterhin großen Wert auf Kontakt zu ihren Fans legt: „Ich würde mich nie hinstellen und sagen: Kauft mal schön meine CDs, aber lasst mich gefälligst in Ruhe. Ganz im Gegenteil, mir würde das wirklich fehlen.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.