Kopf-an-Kopf-Rennen

Andreas Gabalier oder Helene Fischer? Umfrage zeigt, wer beliebter ist

+
Andreas Gabalier und Helene Fischer.

Sie sind im Moment die Köpfe der deutschsprachigen Schlagermusik: Helene Fischer und Andreas Gabalier. Doch wer ist beliebter? 

Helene Fischer ist einer Umfrage zufolge der beliebteste Schlager-Star in Deutschland. Die 33-Jährige landete mit 28 Prozent Beliebheitswert vor Volksmusiksänger Andreas Gabalier, wie die von der "Bild am Sonntag" veröffentlichte Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov ergab. Hätten nur die Frauen abgestimmt, hätte Gabalier gewonnen.

Auf dem dritten Platz der Beliebtheitsliste landete der Liedermacher Reinhard Mey. Insgesamt befragte YouGov 2048 Menschen.

Helene Fischer machte erst kürzlich wieder Schlagzeilen mit dem Auftakt ihrer Tour. Sie gibt wegen riesiger Nachfrage sogar ein zusätzliches Konzert. Auch in Sachen Markenschutz hat die Schlägersängerin ein Zeichen gesetzt. Die Beliebtheit Fischers wollte ein Betrüger nutzen und dachte sich einen fiesen Plan aus

Andreas Gabalier hat ereignisreiche Jugendjahre hinter sich. Erst kürzlich sprach der 33-Jährige von seinem ersten Rausch und seinem ersten Geschlechtsverkehr. Auch wegen Helene Fischer rückte der Volksmusiker ins Rampenlicht. Mit einem frechen Satz beschrieb er Fischer und sorgte deswegen für Aufsehen.

ank mit dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.