Fassungslos im Clip

Angelina Jolie an Windpocken erkrankt

+
Angelina Jolie ist krank - und darüber fassungslos.

Los Angeles - Angelina Jolie ist zwar hart im Nehmen, doch jetzt hat sie vor einer Kinderkrankheit die Waffen strecken müssen - zu einem äußerst unpassenden Zeitpunkt.

Der Hollywoodstar ist kurz vor dem US-Kinostart ihres Films "Unbroken" an Windpocken erkrankt. Am Freitag gab die 39-Jährige in einem kurzen Video bekannt, dass sie geplante Interviews und Werbetermine für ihr Regiewerk in den kommenden Tagen absagen müsse.

"Ich werde zu Hause bleiben, Juckreiz haben und alle vermissen", sagte Jolie in dem Video. "Ich kann es einfach nicht fassen, denn dieser Film bedeutet mir so viel." Die sechsfache Mutter erfuhr demnach am Donnerstag von der Erkrankung.

Das Weltkriegsdrama "Unbroken" ist die zweite Regiearbeit der 39-Jährigen. Die Geschichte handelt von dem US-Sportler und Kriegshelden Louis Zamperini (Jack O'Connell), der nach einem Flugzeugabsturz im Zweiten Weltkrieg in einem Schlauchboot überlebt und in japanische Gefangenschaft gerät.

Der Film läuft in den USA am 25. Dezember an, in Deutschland ist er ab Mitte Januar zu sehen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.