Jolie und Pitt: Ist jetzt wirklich Schluss?

München - Das Gerücht hielt sich hartnäckig im Internet. Immer wieder wurde über die gescheiterte Beziehung von Angelina Jolie (34) und Brad Pitt (46) spekuliert. Jetzt wagt sich das erste große Medium mit der Sensationsmeldung auf den Markt.

Das für gewöhnlich gut informierte britische Blatt News of the World gibt die Trennung des Glamourpaares bekannt.

Die Megastars hätten sich bereits Anfang Januar geeinigt, ihre Beziehung zu beenden. Im Dezember soll das unverheiratete Paar einen Scheidungsanwalt aufgesucht haben, um die Teilung von Vermögen und Sorgerecht zu klären. Schließlich haben die beiden in den letzten fünf Jahren als Familie mit drei eigenen und drei Adolptivkindern zusammengelebt. Laut des sorgfältig ausgearbeiteten Trennungsvertrages werden die Kinder bei Angelina Jolie bleiben. Brad Pitt darf sie jedoch jederzeit sehen.

Angelina Jolie in Bildern

Angelina Jolie: Zwischen Hollywood und Großfamilie

Ein Insider zu News of the World: „Der Vertrag war wie eine maßgeschneiderte Version eines Ehevertrages.“ Dabei geht es auch um die Teilung eines geschätzen Gesamtvermögens von 320 Millionen Dollar. Pitt, so heißt es, habe sich schon eine Villa in unmittelbarer Nähe des Familienwohnsitzes in Los Angeles gekauft, um seinen Kindern nahe zu sein. Es ist das Ende einer wunderbaren Romanze, die bei den Dreharbeiten der Actionkomödie Mr. & Mrs. Smith 2005 ihren Lauf nahm. Schwer verliebt stürzten sich die zwei schönsten Hollywoodstars in das Abenteuer Großfamilie und ließen dabei Brad Pitts zutiefst verletzte Ex-Frau Jennifer Aniston hinter sich. Das soziale Engagement, die Adoptionen von Maddox (8), Pax (6) und Zahara (5) sowie die leiblichen Kinder Shiloh (3) und die Zwillinge Knox und Vivienne (17 Monate) forderten ihren Tribut. Das rastlose Paar wurde zuletzt nicht mehr zusammen gesichtet. Am Freitagabend war Brad Pitt hinter den Kulissen des Hope for Haiti-Konzerts in Los Angeles zu sehen, während Angelina in New York weilte.

aki (tz)

Die begehrtesten Frauen der Welt

Die 99 begehrtesten Frauen der Welt

Rubriklistenbild: © AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.