Angelina Jolie und Brad Pitt suchen neues Domizil

+
Auf Wohnungssuche in New York : Brad Pitt (45) und Angelina Jolie (33).

New York - Angelina Jolie (34) und Brad Pitt (45) möchten ein Appartement in New York kaufen. Wichtigstes Kriterium bei der Suche: Das Domizil soll Schutz vor Paparazzi bieten.

Offenbar haben haben Pitt und Jolie bereits das noble Apthorp Building im schicken Viertel Upper West Side ins Visier genommen. Wie die US-Zeitung „ New York Daily News “ berichtet, sei das Apthorp Building für die Paparazzi-geplagten Promis ein wahrer Traum.

Schließlich ist es es streng gesichert und verfügt über viele Ein- und Ausgänge. Ein Bekannter des Paares zur Zeitung: „Hier können sie wenigstens in ihr Auto steigen, ohne von Fotografen gejagt zu werden.“

Nun wollen Brad und Angie angeblich gleich drei Apartments in dem historischen Haus (erbaut 1908) kaufen – um dort die Wände einzureißen und Platz für ihre Großfamilie zu schaffen. Momentan bezahlen die beiden noch 71.000 Euro pro Monat für ihre verschiedenen Wohnungen in New York . Dort residieren sie vor allem während Dreharbeiten.

Auch andere Stars wie Cyndi Lauper und Sarah Jessica Parker sind angeblich an Wohnungen im Apthorp Building interessiert. Jolie und Pitt besitzen bereits großzügige Residenzen in L.A. und New Orleans. Offen bleibt aber, ob „Brangelina“ wirklich dauerhaft in New York sesshaft werden.

fro

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.