Angelina Jolie: So überlistete ich Gevatter Tod

+
Angelina Jolie ist immer noch ein böses Mädchen. 

New York - Angelina Jolie hat eine ganz schön wilde Vergangenheit. In einem Interview erklärte die Schauspielerin kürzlich, wie sie diese Zeit erlebt hat.

Hollywood-Schauspielerin Angelina Jolie (36) hat in einem Interview ihre dunkle Seite offenbart - und dass sie froh sei, trotz ihrer wilden Vergangenheit noch zu leben. In der CBS-Show “60 Minutes“, die am Sonntag ausgestrahlt wird, sagt sie: “Ich ging durch ziemlich dunkle Zeiten und habe sie überlebt. Ich bin nicht jung gestorben.“

Die schönsten Frauen der Welt

Die schönsten Frauen der Welt

Dabei habe sie die gefährlichsten und schlimmsten Dinge getan, sagte Jolie, wollte aber nicht ins Detail gehen, was sie genau damit meint. Auf jeden Fall habe sie Glück gehabt: “Es gibt andere Künstler und Menschen, die gewisse Dinge nicht überlebt haben.“ Auch wenn Angelina Jolie inzwischen ruhiger geworden sei, habe sie ihre wilde Seite noch nicht verloren: “Ich bin noch immer ein böses Mädchen“, sagte die Lebensgefährtin von Brad Pitt (47) laut “CBS News“. “Das ist ein Teil von mir...“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.