Angelina Jolies Regiedebut: Hauptrolle vergeben

Sarajevo - Die junge bosnische Schauspielerin Zana Marjanovic übernimmt die Hauptrolle im Regiedebüt von Hollywoodstar Angelina Jolie. Die 27-Jährige schwärmte in den höchsten Tönen von Jolie.

Die 27-Jährige erklärte am Donnerstag, sie könne es gar nicht erwarten, mit einer so “großartigen Schauspielerin und Humanistin“ wie Jolie zusammenzuarbeiten. Das Drehbuch sei fabelhaft, sagte sie der Nachrichtenagentur AP.

Angelina Jolie: Zwischen Hollywood und Mutterschaft

Angelina Jolie: Zwischen Hollywood und Großfamilie

Marjanovic, bekannt aus dem Film “Snijeg“ (Schnee) der bosnischen Regisseurin Aida Begic, ist nach eigenen Angaben derzeit auf dem Weg nach Ungarn, um sich auf die Dreharbeiten vorzubereiten. Jolies Film, eine Liebesgeschichte zwischen einem Serben und einer Bosnierin während des Krieges, wird dort und in Bosnien gedreht. Der Hollywoodstar hat zugesichert, dass nur Schauspieler aus der Region vor der Kamera stehen werden.

dapd

Rubriklistenbild: © ap

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.