Angriff auf DiCaprio - Zwei Jahre Haft

+
Leonardo DiCaprio wurde auf einer Feier von einer fremden Frau angegriffen und verletzt. Sie muss nun zwei Jahre ins Gefängnis.

Los Angeles - Eine Frau, die auf einer Party mit einem Glas auf den Schauspieler Leonardo DiCaprio (35) losgegangen war und ihn verletzt hatte, ist zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Wie der “Internetdienst “Tmz.com“ am Dienstag berichtete, soll die gebürtige Kanadierin nach Absitzen der Strafe in ihre Heimat abgeschoben werden. Aretha Wilson, ein 40-jähriges Ex-Model, hatte sich im vorigen Monat vor einem Gericht in Los Angeles zu der Tat bekannt. Im Gegenzug für ihr Schuldeingeständnis kam sie um eine längere Haftstrafe herum.

Der Vorfall liegt schon fünf Jahre zurück. DiCaprio war von der ihm fremden Frau auf einer Party in einer Villa in den Hügeln von Hollywood angegriffen worden. Er hatte Schnittwunden im Gesicht und am Hals erlitten, die im Krankenhaus mit 17 Stichen genäht werden mussten. DiCaprios Sprecher Ken Sunshine gab damals an, die Frau habe den Filmstar ohne vorherige Warnung oder Streit attackiert. Laut Sunshine war sie zuvor mehrfach aufgefordert worden, das Gelände zu verlassen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.