Aniston und Cox in US-Serie wiedervereint

+
Jennifer Aniston hat in der Serie "Cougar Town" eine Gastrolle übernommen.

New York - Sechs Jahre nach dem Ende der legendären Comedy-Show “Friends“ werden die ehemaligen WG-Genossinnen Monica (Courteney Cox) und Rachel (Jennifer Aniston) erneut in einer Serie wiedervereint.

Aniston wird eine Gastrolle in Cox' Serie “Cougar Town“ übernehmen, wie der Sender ABC am Montag mitteilte. Sie spielt darin eine Psychotherapeutin, die “Cougar Town“-Serienheldin Jules Cobb behandelt, die von Cox gespielt wird. Die Folge soll in den USA am 22. September ausgestrahlt werden. Es ist bereits das zweite Mal, dass frühere “Friends“ für einen Gastauftritt bei “Cougar Town“ vorbeischauen.

In der ersten Staffel spielte Lisa Kudrow, die bei “Friends“ die quirlige Phoebe war, eine Hautärztin. Die Serie “Friends“ wurde von 1994 bis 2004 ausgestrahlt und machte Aniston, Cox und Kudrow zu Stars. Immer wieder wird über ein Wiedersehen mit den Schauspielerkollegen Matthew Perry, David Schwimmer und Matt LeBlanc - etwa in einem Kinofilm - spekuliert. Bislang zerschlugen sich jedoch alle Hoffnungen der Fans. Zuletzt standen Aniston und Cox 2007 in der NBC-Serie “Dirt“ gemeinsam vor der Kamera.

DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.