Netrebko sagt Premiere ab

+
Starsopranistin Anna Netrebko (40) hat ihren Auftritt zur Premiere und weiteren Vorstellungen von Mozarts “Don Giovanni“ an der Berliner Staatsoper abgesagt.

Berlin - Starsopranistin Anna Netrebko (40) hat ihren Auftritt zur Premiere und weiteren Vorstellungen von Mozarts “Don Giovanni“ an der Berliner Staatsoper abgesagt.

Die Entscheidung habe rein persönliche Gründe. Sie wolle sich nach einem sehr arbeitsreichen Jahr ihrem Sohn Tiago widmen, schrieb Netrebko an Generalmusikdirektor Daniel Barenboim und Intendant Jürgen Flimm. Wie die Staatsoper am Donnerstag weiter mitteilte, springt die Schwedin Maria Bengtsson Ende Juni für Netrebko in der Partie der Donna Anna ein.

Die Staatsoper nehme die Absage mit großem Bedauern, aber auch mit Verständnis entgegen und freue sich auf ein Wiedersehen mit Anna Netrebko im November 2013, hieß es weiter. Die Produktion von Regisseur Claus Guth hatte bereits 2008 Premiere mit der russischen Sängerin bei den Salzburger Festspielen und wird unter der musikalischen Leitung von Barenboim in der Staatsoper im Schiller Theater nun fünfmal gespielt.

Die Sängerin hat einen dreijährigen Sohn mit dem Bariton Erwin Schrott, mit dem sie regelmäßig auftritt und der auch an der Berliner “Don Giovanni“-Produktion als Leporello mitwirkt. Bengtsson war zuletzt an der Staatsoper als Konstanze in “Die Entführung aus dem Serail“ und in Bernsteins “Candide“ aufgetreten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.