Anne-Sophie Mutter betet im Flugzeug

+
Anne-Sophie Mutter

Berlin - Die Geigen-Virtuosin Anne-Sophie Mutter leidet unter Flugangst. Der Grund: Sie macht sich Sorgen um ihre Kinder.

Die Geigen-Virtuosin Anne-Sophie Mutter blickt selbstkritisch auf die Erziehung ihrer Kinder zurück. In einem Interview der Zeitschrift “Für Sie“ sagte die 48-Jährige laut einer Vorabmeldung vom Montag: “Manchmal war ich wohl mit meiner Umgebung strenger als mit mir selbst.“ In Auseinandersetzungen hätten ihre Kinder ihr vorgeworfen: “Mama, du misst mit zweierlei Maß.“ Ihre Tochter ist inzwischen 19, ihr Sohn 17.

Die Musikerin hat bei ihren Reisen ein schlechtes Gewissen, wie sie sagte: “Vielleicht liegt es daran, dass ich alleinerziehend bin. Ich muss immer sofort anrufen und mailen.“ Der Vater ihrer Kinder starb vor 15 Jahren an Krebs, seitdem leidet sie unter Flugangst: “Fortan gab es nur einen Gedanken: Was, wenn mir jetzt auch noch etwas passiert?“ Im Flieger betet sie zur Ablenkung.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.