Anni Friesinger will sich heute trauen

+
Eisschnellläuferin Anni Friesinger will heute in Salzburg heiraten. Das sagte die 32-Jährige der „Bild“-Zeitung.

Salzburg - Olympisches Gold trug Eisschnellläuferin Anni Friesinger schon öfters um den Hals - laut Medienberichten wird sie nun auch Gold um den Finger tragen: Die 32-Jährige soll heute heiraten.

Wie Anni Friesinger der „Bild“-Zeitung (Dienstag) berichtete, wird sie heute in Salzburg den Holländer Ids Postma (35), der selbst als Eisschnellläufer Olympia-Gold holte, das Ja-Wort geben. Allerdings würde am Dienstag nur die standesamtliche Trauunug stattfinden - kirchlich wollen Friesinger und Postma erst kommendes Jahr heiraten.

Deshalb seien heute in Salzburg auch nur rund 20 Gäste dabei, verrät die  32-Jährige der “Bild“. Beide würden auch schon Familienpläne schmieden: „Zwei Kinder wären schön. Aber erst nach dem Ende meiner Karriere nach der WM 2011 in Inzell“, so die Olympiasiegerin, die künftig den Doppelnamen Friesinger-Postma tragen wird.

len

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.