Scheidung: Arnie zeigt sich großzügig

+
Arnold Schwarzenegger und seine Noch-Ehefrau Maria Shriver.

Los Angeles - Arnold Schwarzenegger sei angeblich bereit seiner Noch-Ehefrau Maria Shriver eine großzügige Scheidungsvereinbarung anzubieten. Demnach soll sie mehr bekommen, als ihr rechtlich zustehen würde.

Der Terminator gab im Mai zu, mit seiner Haushälterin einen gemeinsamen Sohn gezeugt zu haben. Deshalb reichte seine Frau Maria Shriver am 1. Juli die Scheidung ein. Nach kalifornischem Recht wird das Vermögen eines Ehepaars nach der Scheidung  gleichermaßen aufgeteilt.  Laut RadarOnline.com soll Arnie 500-750 Millionen Dollar schwer sein. Allerdings will der ehemalige Gouvernator seiner Noch-Ehefrau Maria mehr zahlen.

Hasta la vista,Baby: Arnie trennt sich von Ehefrau

„Hasta la vista, Baby“: Arnie trennt sich von Ehefrau

Lesen Sie dazu auch:

Shriver will Scheidung von Schwarzenegger

Arnies Ex-Haushälterin hofft auf Liebes-Comeback

Wie ein Insider der Internetseite RadarOnline.com berichtet, soll Arnie eingesehen haben, dass er an der Trennung Schuld sei. "Maria war eine liebevolle Hausfrau und Mutter und er denkt nicht, dass er mit irgendeiner Geldmenge wieder gut machen kann, was er ihr angetan hat. Er möchte jetzt das Richtige tun und viel weiter gehen als das, was ihm das Gesetz vorschreibt. Das wird eine sehr freundliche Scheidung ohne Medien werden. Keiner von beiden möchte das. Vielmehr will Arnold seinen Kindern zeigen, dass er Verantwortung für sein Handeln übernimmt."

ikr

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.