Eingriff am offenen Herzen

Not-OP bei Arnold Schwarzenegger - So cool reagiert er nach dem Aufwachen

+
Hollywood-Star Arnold Schwarzenegger.

Der Hollywood-Star und ehemalige Bodybuilder Arnold Schwarzenegger musste sich offenbar einer Not-Operation unterziehen. Das berichtete das US-amerikanische Portal TMZ.

Update 30. März 2018: Offenbar guten Mutes hat sich Arnold Schwarzenegger nach seiner Not-OP zurückgemeldet. „I‘m back“ soll der 70-Jährige kurz nach dem Aufwachen gesagt haben, eine Anspielung auf das legendäre-Filmzitat aus dem Blockbuster „Terminator“. Das berichtete sein Sprecher Daniel Ketchell über Twitter und fügte hinzu, dass Schwarzenegger in guter Verfassung sei.

München - Wie das amerikanische Nachrichtenportal TMZ unter Berufung auf Quellen aus dem Umfeld des Hollywood-Stars berichtet, wurde Arnold Schwarzenegger am Donnerstag im Cedars-Sinai-Hospital in Los Angeles notoperiert. Der gebürtige Österreicher hat seit längerer Zeit Probleme mit seinen Herzklappen. 

Den Berichten zufolge wurde der 70-Jährige mehrere Stunden lang am offenen Herz operiert, sein Zustand soll momentan aber stabil sein. Die Ärzte hätten eigentlich zunächst einen kleineren Eingriff geplant, sich dann aber zu einer mehrstündigen Operation entschieden

Österreichs Bundeskanzler Kurz wünscht Schwarzenegger gute Genesung

Der Sprecher des 70-Jährigen bestätigte am Freitag einen Bericht der Website "TMZ", wonach es bei einem Eingriff zur Ersetzung einer Herzklappe zu Komplikationen kam und die Operation am offenen Herzen nötig wurde. Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz wünschte Schwarzenegger, den er als „Freund“ bezeichnete, gute Genesung. Er freue sich auf ein Wiedersehen in Wien im Mai.

Der heute 70 Jahre alte Ex-Gouverneur von Kalifornien war bereits 1997 einmal am Herz operiert worden, als ein Aorta-Ventil eingesetzt worden sei. Schwarzenegger hatte damals erklärt, der Eingriff habe nichts mit der Einnahme von Dopingmitteln in seiner Zeit als Bodybuilder zu tun, die er freimütig eingeräumt hatte.#

Sein Sprecher sagte, als Folge der Operation von 1997 habe sich Schwarzenegger am Donnerstag ins Krankenhaus begeben: Die damals eingesetzte Herzklappe sei nicht für die Ewigkeit bestimmt gewesen, sagte Ketchell. "Deshalb wollte er sie sich gestern mittels des weniger invasiven Katheterverfahrens ersetzen lassen."

Lesen sie auch: „Besondere Auszeichnung für Lahm und Schwarzenegger“

Video: Arnold Schwarzenegger auf neuer Mission

fd/dpa/AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.