Arnold Schwarzenegger wird Chefredakteur

+
So sieht ein Chefredakteur aus: Arnold Schwarzenegger übernimmt die Leitung bei zwei US-Magazinen.

Los Angeles/Berlin - Arnold Schwarzenegger (65) kehrt nach seiner Karriere als Politiker offenbar wieder zu seinen Wurzeln zurück: Er dreht wieder Actionfilme und wird nun sogar Chefredakteur.

Schwarzenegger übernimmt die Leitung der US-Magazine „Muscle & Fitness“ und „Flex“, wie er selbst bekanntgab. „Es ist eine große Freude, wieder zurück zu sein“, sagte der Ex-Bodybuilder, der schon einmal für die beiden Magazine geschrieben hatte. Als er vor zehn Jahren Gouverneur von Kalifornien wurde, war er gezwungen, den Job aufzugeben, auch wenn er heute sagt: „Ich glaube nicht, dass es einen Interessenkonflikt gab.“

Ab der Mai-Ausgabe wird Schwarzenegger für den Inhalt der Magazine verantwortlich sein. „Nicht jeder will Mr. Olympia sein, aber jeder will stark, fit und schnell sein, darum geht es“, begründete er sein Engagement. Außerdem habe er eine sehr persönliche Beziehung zu den Fitness-Heften: Sie seien mitverantwortlich dafür, dass er Ende der 60er Jahre aus Österreich in die USA gekommen sei, fügte der 65-Jährige hinzu.

dpa

Die 10 coolsten Promi-Werbespots

Die 10 coolsten Promi-Werbespots

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.