Ashlee Simpson: Scheidung von Peter Wentz

+
Ashlee Simpson ist nun offiziell von Peter Wentz geschieden.

Los Angeles  - Jetzt ist es offiziell: Sängerin Ashlee Simpson und Musiker Peter Wentz gehen getrennte Wege. Wie die beiden nach der Scheidung miteinander umgehen:

Dreieinhalb Jahre nach ihrer Hochzeit sind die Sängerin Ashlee Simpson (27) und der Musiker Pete Wentz (32) geschiedene Leute. Wie das Promi-Portal “People.com“ am Mittwoch berichtete, ist ihre Trennung seit Ende November amtlich. Simpson hatte im letzten Februar die Scheidung eingereicht. Das Paar hat einen dreijährigen Sohn namens Bronx Mowgli.

Promis 2010: Verliebt, verlobt, verheiratet - geschieden

Promis 2010: Verliebt, verlobt, verheiratet - geschieden

Gerichtsdokumenten zufolge verlangte die Sängerin und Schauspielerin damals das Hauptsorgerecht für den Jungen, während Wentz auf gleiche Teile pochte. Einzelheiten ihrer Absprachen wurden nun aber nicht weiter bekannt. Die Eltern haben sich aber schon häufiger zusammen mit ihrem Sprössling öffentlich sehen lassen. Sie gehen offenkundig trotz Scheidung freundschaftlich miteinander um.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.