Assauers Frau träumt von "kleinem Kicker"

+
Rudi Assauer und Britta Idrizi

Gelsenkirchen - Nach der überraschenden Hochzeit zwischen Ex-Schalke-Manager Rudi Assauer (66) und seiner Freundin Britta Idrizi (45) denkt das frisch getraute Paar schon über Nachwuchs nach.

“So'n kleiner Kicker wäre nett“, sagte Idrizi in einem Doppelinterview mit der Zeitschrift “Bunte“. Assauer meinte zu dem Kinderwunsch: “Mal gucken“.

Zudem verriet Assauers neue Frau in dem Interview, dass ihr Mann kein Macho sei. Er trage alkoholfreies Bier ins Haus, trenne den Müll und rühre auch mal den Kochtopf um.

Idrizi betonte, das Paar habe schon nach einem kurzem “Schnupperkurs“ gewusst, dass das zwischen ihnen Liebe sei. Assauer meinte dazu: “Hoffentlich bleibt das so die nächsten fünf, sechs, meinetwegen auch sieben Jahre.“

Das Paar hatte sich am 19. April in Gelsenkirchen überraschend das Ja-Wort gegeben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.