Indische Schauspielerin

Auch Freida Pinto wurde schon sexuell belästigt

+
Freida Pinto weiß aus eigener Erfahrung, dass sexuelle Belästigung in Indien Alltag ist.

Berlin - Fast täglich ist von Vergewaltigungen in Indien zu hören. Belästigungen seien in Indien Alltag, sagt Schauspielerin Freida Pinto, auch sie hat dort schon negative Erfahrungen gemacht.

"Ich kenne keine Frau, die öffentliche Verkehrsmittel benutzt und die noch nie begrapscht wurde", sagte die 29-Jährige („Slumdog Millionär“) der Zeitschrift "Brigitte". Sie fügte hinzu: "Natürlich ist mir das auch schon passiert." Dass das Land immer wieder wegen schrecklicher Gewalttaten, Vergewaltigungen und Morden an Frauen in den internationalen Schlagzeilen lande, mache sie traurig und wütend: "Vergewaltigungen passieren leider auf der ganzen Welt." Indien sei nicht das „weltweite Zentrum“ von Sexismus.

Durch ihre Mitarbeit beim Kinderhilfswerk Plan International - als Globale Botschafterin der Bildungskampagne für Mädchen "Because I am a Girl" - habe sie allerdings erfahren, welche Ausmaße die Ablehnung von Mädchen immer noch habe: "Dass die Geburt eines Mädchens nicht geschätzt wird oder als Last für die Familie empfunden wird. Dass kein Sinn darin gesehen wird, ihr Schulbildung zukommen zu lassen, weil sie ja doch mit 17, 18, verheiratet wird. Diese Mentalität gibt es in Indien nicht nur in den unteren Schichten, sondern auch in einigen sehr gebildeten Familien."

Freida Pinto: Wird sie das neue Bond-Girl?

Freida Pinto: Wird sie das neue Bond-Girl?
Mit dem Film "Slumdog Millionaire" (2009) wurde Freida Pinto international zum Star. © dpa
Freida Pinto: Wird sie das neue Bond-Girl?
Freida mit ihrem Filmpartner Dev Patel. © dpa
Freida Pinto: Wird sie das neue Bond-Girl?
Freida Pinto: Wird sie das neue Bond-Girl? © dpa
Freida Pinto: Wird sie das neue Bond-Girl?
Auch als Model macht die 25-Jährige (hier in Dolce & Galbana) eine tolle Figur. © dpa
Freida Pinto: Wird sie das neue Bond-Girl?
Die indische Schauspielerin bei den BAFTA Awards in London. © dpa
Freida Pinto: Wird sie das neue Bond-Girl?
Freida ist auch Werbe-Gesicht für L'Oréal Paris. © dpa

Freida Pinto ist demnächst in dem Film "Wüstentänzer" zu sehen, der am 3. Juli in den deutschen Kinos anläuft.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.