Aufenthalt in Australien

Nicht zimperlich: Prinz Harry beim Training mit Soldaten

+
Prinz Harry beim Militärtraining in Australien.

Sydney - Prinz Harrys Aufenthalt geht zu Ende, am Samstag reist er weiter nach Neuseeland. Ein Video des australischen Verteidigungsministeriums zeigt den Queen-Enkel beim Training.

Vier Wochen lang absolvierte Harry - beim Militär Captain Wales genannt - ein Training mit der australischen Armee. In dem viereinhalbminütigen Video ist Harry bei Schießübungen im Tarnanzug zu sehen, beim Abseilen aus einem Hubschrauber und als Kampfschwimmer bei der Erstürmung eine Schiffes.

Am Samstag geht es für Harry weiter nach Neuseeland. Mitte Mai soll er dann nach London zurückkehren. Dann wird er auch erstmals seine kleine Nichte, Prinzessin Charlotte, erstmals persönlich treffen können. Bisher hat er via Twitter verkünden lassen, dass er sich über die Geburt des "wunderschönen Mädchens" freue.  

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.