Auktion: Einlochen mit Bill Clinton

+
Eine Runde Golf mit dem früheren US-Präsidenten Bill Clinton hat sich ein Bieter in New York 80.000 Dollar kosten lassen.

New York - Eine Runde Golf mit dem früheren US-Präsidenten Bill Clinton hat sich ein Bieter in New York 80.000 Dollar kosten lassen.

Das Auktionshaus Christie's versteigerte bei seiner “Green Auction“ laut Angaben der Webseite am Donnerstagabend (Ortszeit) in New York außerdem Luxus-Güter im Wert von insgesamt 657 000 Dollar. Die Gala-Auktion, bei der sich Stars wie die mexikanische Hollywood-Schauspielerin Salma Hayek und der Tennis-Star John McEnroe auf dem Roten Teppich zeigten, war der Auftakt für weitere Promi- Auktionen zugunsten des “Tag der Erde“.

Die besseren Hälften - First Ladies

First Ladies - Gar nicht leise

Der Erlös soll verschiedenen Umweltorganisationen zugute kommen. Fans haben bis zum 6. Mai die Chance, weitere Begegnungen mit Promis im Internet zu ersteigern. Im Angebot sind eine Tennis-Stunde mit John McEnroe, ein Theaterabend mit “Avatar“-Schauspielerin Sigourney Weaver oder ein Tag am Set mit dem australischen Star Hugh Jackman.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.