Ausgetanzt: Rolf Scheider raus bei "Let's dance"

+
Auch bei "Let's dance" mit dabei: Sylvie van der Vaart

Köln - „Germany's Next Topmodel“-Juror Rolf Scheider kann schon wieder abtanzen: Zum Start der dritten Staffel von „Let`s Dance“ am Freitagabend ist Scheider bei Jury und Publikum druchgefallen.

Millionen fieberten am Freitag mit den zehn Paaren auf dem Parkett mit. Um 23.45 Uhr dann die Entscheidung: Aus für Rolf Scheider. Er und seine Tanzpartnerin Motsi Mabuse holten einfach zu wenig Punkte bei der Jury. Auch beim Publikum kamen die beiden nicht an und schieden als erste aus.

Weitertanzen darf unter anderem: Gerhard Schröders Ex-Gattin Hillu Schwetje (61). Genauso wie Sylvie van der Vaart (31): Die Holländerin hatte nach einer Krebserkrankung erst vor kurzem ihre Perücke abgelegt und tanzte nun mit kurzen Haaren. So sorgte sie für den emotionalen Höhepunkt des Tanzabends.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.