Aussteiger Kravitz zwei Jahre lang untergetaucht

+
Lenny Kravitz verschwand zwei Jahre von der Bildfläche.

München - Frauenschwarm Lenny Kravitz nahm in der Karibik für zwei Jahre Abstand vom Superstar-Leben. Dabei hat er sich von jeglichen gesellschaftlichen Zwängen verabschiedet.

US-Sänger Lenny Kravitz (47, “Fly away“) hat sich auf den Bahamas vom Starrummel erholt. “Gerade das Leben im Rampenlicht hat mir schwer zugesetzt. Deshalb bin ich zwei Jahre untergetaucht“, sagte er der Zeitschrift “freundin“ (Mittwoch).

Die Stille auf den Inseln im Nordatlantik habe ihn geheilt. “Ich lebte bei meinen Verwandten, wir haben im Meer Fische gefangen, im Garten unser Gemüse geerntet“, erzählte Kravitz. “Ich hatte weder Geld noch einen Schlüssel in der Tasche, trug keine Schuhe und hatte monatelang dieselben Klamotten an.“ Er kündigte an: “Ich bin zwar dankbar für das, was ich schon erreicht habe. Gleichzeitig weiß ich aber, dass ich das in den nächsten 20 Jahren noch übertreffen werde.“

dpa

So reich sind Hollywoods Männer

So reich sind Hollywoods Männer

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.