Topmodel-Kandidatin stirbt: Schock für Lena Gercke

+
Lena Gercke

Wien - Seit dem 12. Januar läuft in Österreich die vierte Staffel von "Austrias Next Topmodel", moderiert von Lena Gercke. Nun überschattet ein furchtbarer Unfall die Fernsehsendung.

Die Ex-Topmodelkandidatin Sabrina Rauch (21) ist am Sonntag tödlich verunglückt. Wie die "Bild-Zeitung" berichtet, war die junge Frau am Sonntag in Graz mit ihrem Auto unterwegs. Wegen Glatteis geriet sie ins Schleudern und prallte gegen einen Betonmast. Ihr 26-jähriger Beifahrer ist laut dem Blatt im Krankenhaus in ein künstliches Koma versetzt worden.

"Germany´s next Topmodel": Das wurde aus den Siegerinnen

"Germany's next Topmodel": Das wurde aus den Siegerinnen

Sabrina Rauch war in der am Donnerstag ausgestrahlten Sendung von der Jury nach Hause geschickt worden. Der Fernsehsender PULS 4 schreibt auf seiner Homepage: "PULS 4 ist zutiefst betroffen und wir sprechen unser Beileid der Familie und den Angehörigen aus. Unsere Gedanken sind auch beim verletzten Beifahrer, der zurzeit in intensiv-medizinischer Behandlung ist." 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.