Karl-Valentin-Orden

Auszeichnung für den humorvollen Heino

+
Schlagerstar Heino.

München - Für seinen feinen Sinn für Humor ist Schlagerstar Heino nun geehrt worden. Die Münchner Narhalla Gesellschaft verleiht ihm den Karl-Valentin-Orden 2015.

Schlagerstar Heino (75) wird mit dem Karl-Valentin-Orden 2015 geehrt. Die Münchner Gesellschaft Narrhalla lobte den Musiker als „Deutschlands größten Barden und bekanntesten Sänger“. Er freue sich, dass Heino mit seinem „sehr feinen Sinn für Humor“ die Nominierung angenommen habe, sagte Narrhalla-Präsident Günther Grauer am Mittwoch. Heino soll den närrischen Orden am 30. Januar in München entgegennehmen.

Der Orden ist nach dem Münchner Komiker Karl Valentin (1882-1948) benannt, der berühmt war für seinen surrealen und bisweilen anarchischen Witz („Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“). Er wird seit 1973 verliehen, etwa an den Komiker und Schauspieler Loriot, an den ehemaligen Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher, an den Dirigenten Sir Peter Jonas oder an den bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.