Sängerin kämpft gegen Krankheit

Avril Lavigne trotzig: "Scheiß Borreliose"

Montreal - Lange machte Avril Lavigne ein Geheimnis um ihre Erkrankung. Nun geht sie offensiv damit um. Auf Instagram zeigte sich die kanadische Sängerin trotzig.

Sie war eine der Stars der frühen Nuller-Jahre und ihre Plattenverkäufe gingen in den zweistelligen Millionen-Bereich. Doch in jüngerer Vergangenheit war es ruhig geworden um die kanadische Sängerin Avril Lavigne. Den Grund dafür hielt sie lange geheim, bis sie sich im Frühjahr dann an die Öffentlichkeit wandte.

Die 30-Jährige war an Lyme-Borreliose erkrankt, ausgelöst von einem Zeckenbiss. Via Instagram zeigte sich Lavigne nun trotzig: "Scheiß Borrelliose!" postete sie unter das Bild von einem neuen Tatoo. Verbunden mit der Nachricht: "Auf dem Weg zur Besserung".

On my way to good health #TakingCareOfMyself #FuckLymeDisease

Ein von Avril Lavigne (@avrillavigne) gepostetes Foto am

65.000 Fans schenkten ihr dafür ein Like.

Ehe-Aus bei Avril Lavigne und Nickelback-Sänger Chad Kroeger.

Rubriklistenbild: © Avril Lavigne Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.