Riesenschock für die Fans

Baby in Gefahr? Schwangere Melanie Müller im Krankenhaus

+
Melanie Müller im Krankenhaus.

TV-Sternchen, Mallorca-Sängerin, Besitzerin einer Grill-Bude und Kneipe: Wird der Blondine alles zu viel? Die Fans bangen um ihr ungeborenes Baby - Melanie Müller musste nämlich ins Krankenhaus.

Die Dschungel-Königin von 2014 freut sich über ihren Nachwuchs. Nach über sechs Jahren Warten hat es endlich geklappt: Sie erwartet zusammen mit Ehemann und Manager Mike Blümer ihr erstes Baby! Doch jetzt der Schock: Melanie Müller musste im Krankenhaus behandelt werden. Das zeigte ein Foto, das sie auf Facebook postete. Zu sehen ist die schwangere Blondine, die an ein CTG-Gerät angeschlossen ist. Darunter schreibt sie: „Was für ein Wochenende....einmal frei und dann verbringe ich die Zeit im Krankenhaus. Aber jetzt ist wieder alles gut und ab nach Hause. Danke für die liebe Betreuung in der Uniklinik Leipzig!“

Derzeit ist das TV-Sternchen im siebten Monat schwanger. Das strengt an - vor allem wenn man wie Melanie nie still halten kann. Die 29-Jährige plagt sich durch ihre Arbeiten - trotz Schwangerschaft. Ob das jetzt auch körperliche Konsequenzen mit sich zieht?

Einige User können „Workaholic-Melanie“ nicht verstehen. Sie glauben die Gründe des Krankenhausbesuchs zu kennen: „Kann man sich doch denken: Ständig fliegen, Party machen usw.“ Eine andere Userin behauptet: „Habe dich auf Malle gesehen und beobachtet. War alles andere als stressfrei. Konnte nur noch den Kopf schütteln.“

Ihre Fans sind besorgt: Melanie mutet sich derzeit zu viel zu. So schreiben sie unter ihrem Post: „Immer schön auf euch aufpassen.“ oder  „Schone dich in Zukunft“ Hoffentlich nimmt sich die Blondine die Kommentare zu Herzen. Zuerst muss sie aber mal den Frust über die Hater-Kommentare los werden, die sie folgendermaßen beantwortete: „Hatte die ganze Woche frei, kann ja nun nicht 24 Stunden lang liegen. Außerdem: Wenn man nicht weiß, warum ich im Krankenhaus war, sollte mal ganz ruhig sein.“

nm

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.