´"Das beste vorgezogene Weihnachtsgeschenk"

Ein Baby für Kelly Clarkson

+
Grammy-Gewinnerin Kelly Clarkson

Los Angeles - Was für ein Glück: Noch nicht einmal zwei Monate ist Kelly Clarkson verheiratet, da kann sie der Welt schon die schöne Nachricht mitteilen:

Sie scheint derzeit das Glück gepachtet zu haben: Seit Oktober ist US-Sängerin Kelly Clarkson (31, „Stronger“) verheiratet, nun wird sie Mutter. Auf Twitter gab sie jetzt stolz bekannt, dass Nachwuchs unterwegs ist. „Ich bin schwanger“, verkündete die Sängerin. Für sie sei es "das beste vorgezogene Weihnachtsgeschenk aller Zeiten". Mit ihrem Mann Brandon Blackstock ist Clarkson seit zwei Jahren zusammen. Der Musikmanager hat aus einer früheren Ehe die Kinder Savannah (12) und Seth (6).

Clarkson hatte 2002 die erste Staffel der Casting-Show „American Idol“ gewonnen, der US-Variante von „Deutschland sucht den Superstar“. Sie ist mehrfache Grammy-Preisträgerin.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.