Neues Familienmitglied

Babyglück: Sven und Melissa Hannawald haben Nachwuchs

Berlin - Ganz stolz zeigt sich Sven Hannawald auf Facebook: Er und seine Frau Melissa sind Eltern geworden. Ob das Baby ein Junge oder ein Mädchen ist, hat er aber noch nicht verraten.

Sven Hannawald (42), Ex-Skispringer und TV-Experte, und die frühere Fußballerin Melissa Hannawald (27) sind Eltern geworden. „Unheimlich stolz auf unser neues Familienmitglied. Das lange Warten hat sich gelohnt“, schrieb Hannawald am Samstag auf seiner Facebook-Seite. Daneben zeigt ein Foto die Eltern und das neugeborene Kind. 

Zum Geschlecht und Namen des Babys wurde zunächst nichts bekannt. Hannawald hatte Melissa Thiem im November geheiratet. Für Hannawald ist es das zweite Kind, er hat bereits einen Sohn aus einer früheren Beziehung.

Hannawald feierte 18 Weltcupsiege, wurde zweimal Skiflug-Weltmeister, gewann 2001 die WM-Titel im Einzel- und Team-Wettbewerb und 2002 Olympia-Gold mit der Mannschaft. Sein größer Erfolg war der Grand Slam bei der Vierschanzentournee 2001/02. Nach einem Burnout beendete er 2005 seine Karriere.

dpa

Rubriklistenbild: © Facebook/ Sven Hannawald

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.