Sie spielte bis zum Finale Trümpfe richtig aus

Bachelor: Wie Jennifer Lange sich letzte Rose von Andrej Mangold schnappte

+
Sie setzte auf Dreistigkeit: Bachelor-Gewinnerin Jennifer Lange (25) aus Bremen war bei der Konkurrenz unbeliebt.

Die Bachelor-Gewinnerin Jennifer Lange aus Bremen hat sich Andrej Mangold geschnappt. So holte die RTL-Kandidatin sich den Sieg und die letzte Rose:

Update vom 28. Februar 2019: Mit ihrer forschen Art im Kampf um Bachelor Andrej Mangold machte sich Jennifer Lange aus Bremen bei Ihren Konkurrentinnen nicht gerade beliebt. Sie erhielt den ersten Kuss, war immer präsent, wich nicht von Andrejs Seite. Das Jennifers „Strategie“die richtige war, bestätigte sich im Bachelor-Finale: Die Sport- und Gesundheitstrainerin erhielt die letzte Rose von Andrej Mangold und schoss Mitkonkurrentin Eva Benetatou aus dem Rennen.

Bachelor-Gewinnerin Jennifer Lange: Versteckspiel nach Dreharbeiten mit Andrej Mangold

Nach den Dreharbeiten zur RTL-Sendung „der Bachelor“ folgte für das frisch gebackene Paar ein anstrengendes Versteckspiel. Niemand durfte vor Ausstrahlung des Finales erfahren, für wen Andrej sich entschieden hat. Aus diesem Grund trafen sich Andrej und Jennifer ausschließlich hinter verschlossenen Türen in der Wohnung der 25-Jährigen in Bremen Walle. Auf die Straße trauten sie sich nur noch vermummt und im Dunkeln. Sie hätten sich zwar oft sehen können aber es sei natürlich schwierig gewesen, da man sich nur drinnen aufhalten durfte, äußerte sich Andrej. "Da hat man natürlich auch Angst, dass einem die Decke auf den Kopf fällt", so der Ex-Basketballer.

Die große Frage nach dem Bachelor-Finale: Sind Jennifer Lange und Andrej Mangold noch ein Paar?

Nach Ausstrahlung des Bachelor-Finales äußerten sich Andrej und Jennifer im anschließenden Gespräch ganz unmissverständlich zu der Frage, ob sie noch ein Paar seien. "Ich glaube, das ist eindeutig", antwortete Andrej und gibt seiner Jennifer einen Kuss. "Ich bin total glücklich, ihn gefunden zu haben", fügt die Bremerin hinzu.

Update vom 14. Februar 2019: Um seine Kandidatinnen noch besser kennenzulernen, besucht Ex-Basketballer Andrej seine letzten vier Auserwählten zu Hause. Auch der zielstrebigen Jennifer stattete er einen Besuch in den eigenen vier Wänden ab. Diese Gelegenheit ließ die Sport- und Gesundheitstrainerin natürlich nicht ungenutzt verstreichen und verfasste tatsächlich einen Liebesbrief an Andrej.

Dass so eine Aktion jedoch nach hinten losgehen kann, beziehungsweise zu peinlichen Fremdschäm-Momenten führen kann, bewies im vergangenen Jahr Kandidatin Janine Christin Wallat . Sie hatte sich unsterblich in Bachelor Daniel Völz verliebt und schrieb ihm einen glühenden Liebesbrief, der sein Ziel verfehlte und Daniel lediglich in Verlegenheit brachte. Wird Jennifers Romantik-Offensive mehr Erfolg haben? "Deine offene und ehrliche Art begeistert mich sehr. Es gibt nicht viele Menschen, die ihre Gefühle so zeigen und zu ihnen stehen. Das ist wirklich schön und ich glaube, das verbindet uns", lauten Jennifers gefühlvolle Zeilen an ihren Angebeten.

Und der Plan der 25-Jährigen scheint tatsächlich aufzugehen, denn Andrej scheint von Jennifers Brief tief gerührt: "Da weiß man einfach, dass es echt ist und dass sich das über den Zeitraum aufgebaut hat und wir uns da auch zusammen entwickelt haben. Das ist ja das, was ich auch suche", so der 32-Jährige.

"Der Bachelor" 2019: Unbeliebte Jennifer darf Andrej küssen - Taktik sorgt für Aufschrei

Ursprüngliche Meldung: Bereits seit einem Monat buhlen die Kandidatinnen der RTL-Show "Der Bachelor" um die Gunst von Andrej Mangold (32). Und endlich passierte das, worauf die Zuschauer schon so lange hingefiebert haben: Der Bachelor küsst sein erstes Girl. Doch dass es sich bei seiner Auserwählten ausgerechnet um Jennifer (25) aus Bremen handelt, stößt insbesondere bei Jennifers Konkurrentinnen auf Unverständnis.

"Der Bachelor" 2019 bei RTL: Jennifers Taktik scheint aufzugehen

Jennifer Lange (25) kommt aus Bremen

Die zu Beginn der Staffel noch eher zurückhaltend wirkende Jennifer Lange, entwickelte in Rekordgeschwindigkeit ihre ganz eigene Taktik, um Das Herz von Bachelor Andrej zu gewinnen: Sie wich einfach nicht mehr von seiner Seite.

So  hängte sich die Sport-und Gesundheitsmanagerin beim gemeinsamen Tauchen an die Fersen des 32-Jährigen, fütterte ihn ungefragt mit Weintrauben und suchte auffallend häufig seine Nähe.

Zicken-Krieg bei RTL-Show "Der Bachelor": Jennifer macht sich bei Konkurrenz unbeliebt

Dieses offensive Verhalten der 25-jährigen Bremerin stößt ihren Konkurrentinnen sauer auf. "Wenn sie meint, auf so eine Jagd zu gehen, wird das nicht ankommen bei ihm", ätzt beispielsweise die 24-jährige Jade. Die Blondine ist sich sicher, dass Jennifers "Klammergriff" Andrej bald zu viel sein wird: "Ein Mann kriegt da die Krise“ – oder?".

Jennifers Plan geht auf: Sie darf Bachelor Andrej als Erste küssen

Doch da helfen weder böse Blicke noch Worte - Jennifers Rechnung geht auf: Sie ist die erste Kandidatin, die den Bachelor küssen darf. Dass Andrej der Bremerin auch noch eine vorzeitige Rose schenkte, versetzte die anderen Mädels dann erst Recht in Rage. Da ist weiterer Zicken-Zoff unter der Sonne Mexikos vorprogrammiert. 

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr Promi-News:

Abou-Chaker-Brüder verhaftet: Entführung der Kinder von Anna-Maria Ferchichi und Bushido geplant?

Mirja du Mont sieht sich mit Vorwürfen konfrontiert. Der Ex-Frau von Sky du Mont werden Beauty-Doc-Besuche nachgesagt. Sie kontert die Gerüchte genial.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.