Ballon im Garten der Queen - Junge bekommt Brief

+
Die Queen hat den Luftballon eines kleinen Jungen aufgelesen

London - Ein kleiner Junge hat in England einen Luftballon aufsteigen lassen - und Wochen später einen Brief von der Queen bekommen, weil sein Ballon im Garten der Queen gelandet ist. 

Charlie (5) hatte im Juli zusammen mit Schulkameraden einen Ballon mit der Adresse der Schule aufsteigen lassen. Dieser landete etwa 22 Kilometer weit entfernt auf dem Grund von Schloss Windsor in der südenglischen Grafschaft Buckinghamshire, wo ihn die britische Königin höchstpersönlich beim Gassigehen mit ihren Corgis auflas.

Die Schuldirektorin erzählte am Freitag, der Palast habe eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, um eine Grußbotschaft zu senden. “Ich dachte erst, es sei ein Scherz“, sagte Anne Harding. Der Brief sei dann im September gekommen, pünktlich zu Charlies fünftem Geburtstag. In dem Brief der königlichen Assistentin hieß es: “Ihre Majestät ist hocherfreut, dass der Ballon so weit geflogen ist. Sie war so glücklich, dass es Dein Ballon war.“ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.