Nur die Gruppe zählt!

Seeed ist zurück

+
Am Freitag erscheint das neue Album von Seeed.

Berlin - Seeed sind wieder da: Nach sieben Jahren präsentiert die Berliner Band wieder ein neues Album. Die neuen Songs kommen aber nicht bei allen Fans gut an.

Jeder für sich ist nur das Gesicht hinter einer Maske. Zusammen sind sie Seeed. Elf Musiker, elf Charaktere. Die wenigsten würden sie auf der Straße erkennen. Dabei hat die Berliner Band seit ihrer Gründung 1997 bereits etwa 700 000 Alben verkauft. Die letzte Seeed-Platte liegt allerdings schon sieben Jahre zurück. In der Zwischenzeit versuchte sich ein Teil der Band an Solo-Karrieren. Den Durchbruch schaffte nur Pierre Baigorry alias Peter Fox. Nun treten Seeed wieder gemeinsam ins Rampenlicht. An diesem Freitag erscheint das vierte Studioalbum mit dem Titel „Seeed“. Im November und Dezember geht's auf Tour.

„Ich hab es überhaupt nicht als Pause empfunden“, sagt Frank Dellé, einer der drei Sänger, im Interview mit der Nachrichtenagentur dpa. Auch er war zwischenzeitlich auf Solo-Tour, spielte jedoch vor ein paar hundert Leuten, während Peter Fox mit Top-Hits wie „Alles neu“ oder „Stadtaffe“ die Charts stürmte.

Peter Fox hat eine besondere Position

Auch deshalb hat Pierre Baigorry mit dem Künstlernamen Peter Fox eine besondere Position in der Band. Bei Diskussionen habe er eine Art Veto-Recht, erzählt Dellé. „Das hilft, schnell zum Punkt zu kommen.“ Neid oder Missgunst soll es deshalb aber nicht gegeben haben - im Gegenteil. „Es hat keine Nachteile, nur Vorteile“, sagt Saxofonist Moritz Delgado. Die Bekanntheit von Peter Fox könnte dem neuen Seeed-Album und der bevorstehenden Tour sogar noch einen extra Schub geben.

Wenn Seeed zusammen auf der Bühne stehen, soll es allerdings nicht um den Einzelnen gehen. „Seeed kennt jeder, aber keiner weiß genau, wer dabei ist“, sagt Dellé. Dadurch genießen die Musiker und ihre Familien deutlich mehr Privatsphäre als andere Stars. Und das soll wenn möglich auch so bleiben. Einzelporträts lassen die Musiker nicht so gerne von sich machen. Auf den neuen Bildern zum Album tragen sie Masken. Was zählt, ist die Gruppe.

"Wir sind immer noch dieselben"

Wer deshalb eine reine Neuauflage früherer Hits wie „Dickes B“, „Ding“ oder „Aufstehn“ erwartet, könnte nach dem Hören allerdings enttäuscht sein. Als Seeed Ende August mit „Beautiful“ die erste Single präsentierte, gab es auf der eigenen Facebook-Seite nicht nur positives Feedback. „Das ist nicht Seeed“, schrieb ein Besucher der Seite. „Schon traurig, dass sie ihrem Stil nicht treu geblieben sind“, schrieb eine andere. Die Musiker selbst sehen das alles gelassen. „Es ist nur eine Facette von unserem Album“, sagt Delgado. „Wenn man das Album hört, merkt man: Wir sind immer noch dieselben.“

Ranking: Die beliebtesten deutschen Promis im Web

Über Heidi Klum wird im Netz zwar viel getratscht, aber gut kommt die Topmodel-Mutter dabei nicht immer weg. Auch über Jens Lehmann wird im World Wide Web vor allem gelästert. Klicken Sie sich durch die Rangliste der beliebtesten deutschen Stars im Internet: © ap/dpa
Supermodel Claudia Schiffer, die Vorzeigedeutsche, belegt Rang zehn der im Internet am häufigsten diskutierten Deutschen. © ap
Der Moderator Thomas Gottschalk bekam für seine Sendung „Wetten dass“ am 26. September 2009 den Deutschen Fernsehpreis verliehen. Er hat Rang sechs der meistdiskutierten Deutschen im Web inne. © dpa
Sarah Connor, die weltweit mehr als zwölf Millionen Alben verkauft hat, landet auf Rang vier der meist diskutierten Deutschen im Web. © ap
Über Heidi Klum tratschen die Deutschen im Web am meisten: Germanys Next Topmodel und Schwangerschaft Nummer vier sei Dank. © ap
Boris Becker steht auf Rang zwei der Liste der bekanntesten und meist diskutierten Deutschen im Internet. Im Juni 2009 heiratete er Lilly Kerssenberg, kurz nachdem er und seine vorherige Verlobte Sandy Meyer-Wölden sich getrennt hatten.  © dpa
Stefan Raab hat es drauf, finden die Deutschen, und diskutieren so viel über ihn im Internet, dass er auf Rang drei der am meisten geposteten Promis landete. © ap
Til Schweiger, hier bei der Premiere seines Films „Männerherzen“ im September 2009, landete auf Rang fünf. Kein Wunder, schließlich gilt der Schaupieler als einer der wenigen deutschen Kinostars, und er feierte auch schon mehrere Erfolge als Produzent, Regisseur, Drehbuchautor. © dpa
Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist ein wahrer Exzentriker und wird von vielen einfach „König Karl“ genannt. Er belegt Platz sieben der im Internet meist diskutierten Deutschen. © dpa
Welch zweifelhafter Ruhm: Jehns Lehmann landet zwar auf Platz acht der meistdiskutierten Deutschen, doch erntet er im Web mit Abstand die meiste Kritik. Am 18. August 2009 gab Lehmann seinen Rücktritt für den Sommer 2010 bekannt.  © dpa
Monica Bleibtreu starb am 14. Mai 2009 nach einer schweren Krebserkrankung. Die Deutschen hat das sehr bewegt. Die verstorbene Schauspielerin belegte posthum Rang neun der bekanntesten Deutschen im Internet. © dpa
Der König der Herzen: Schauspieler August Diehl ist der beliebteste deutsche Star bei den Internet-Nutzern. Er ist zwar nicht der meistdiskutierte Star im Internet, doch äußern die Nutzer über ihn fast nur positives. Vielleicht liegt das auch daran, dass Diehl trotz seines Erfolgs auf dem Boden geblieben ist. Im Mai 2009 wurde er zum ersten Mal Vater. © dpa
Belegt Rang zwei der beliebtesten deutschen Promis im Web: Schauspieler Daniel Brühl. Über sich selbst sagt Brühl, der Erfolg komme ihm fast zu schnell. © dpa
Die beliebteste deutsche Frau im Internet heißt Diane Kruger. Die weltweit erfolgreiche Schauspielerin belegt Rang drei der Liste. © dpa
Jürgen Vogel ist bekannt für seine Unkompliziertheit und Natürlichkeit. Der Schauspieler ist der viertbeliebteste Deutsche im Internet. © dpa
Hannah Herzsprung ist eine wunderbare junge Schauspielerin und auch als Mensch ein Vorbild. Deshalb landete sie auf Rang fünf der beliebtesten Deutschen im Internet. © dpa
Was für eine Frau! Schauspielerin Marie Bäumer belegt Platz sechs der beliebtesten Deutschen. Auch wegen der äußerlichen Ähnlichkeit wurde Marie Bäumer von einigen Kritikern schon mit Romy Schneider verglichen. © dpa
Das Multitalent: Stefan Raab, hier bei der Verleihung der goldenen Henne im September 2009, ist nicht nur viel diskutiert. Nein, die deutschen Internetnutzer mögen ihn auch und äußern sich positiv über ihn. Er landet auf Platz sieben. © 
Barbara Becker ist die achtbeliebteste Deutsche im Internet. Sie ist wohl die berühmteste Ex-Frau Deutschlands, ihre Trennung von Boris Becker hat ihrem Ruhm nicht geschadet, vielleicht sogar genutzt. © ap
Sängerin Sarah Connor belegt Platz neun auf der Liste der deutschen Stars, über die sich die Internetnutzer meist positiv äußern. © obs/ALWAYS
Auch Schauspielerin Heike Makatsch kann sich über positive Postings freuen. Sie landete auf Rang zehn der Liste der beliebtesten deutschen Promis im Web. © dpa

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.