Dankbarer US-Präsident

Barack Obama macht für Mitarbeiter den Trauzeugen

+
Marvin Nicholson und Helen Pajcic haben geheiratet - Barack Obama war ihr Trauzeuge.

Washington - 2008 hatten Marvin Nicholson und Helen Pajcic für das Wahlkampfteam des scheidenden US-Präsidenten Barack Obama gearbeitet. Der revanchierte sich jetzt auf seine Weise.

Direkt nach seiner Abschiedsparty im Weißen Haus hatte der scheidende US-Präsident Barack Obama (55) schon wieder Grund zum Feiern - er jettete zu einer Hochzeit nach Jacksonville in Florida. Dort erfüllte Obama seine Pflichten als Trauzeuge, als sein Mitarbeiter und Freund Marvin Nicholson und Helen Pajcic heirateten. Einen besseren Trauzeugen hätten sich die beiden wohl nicht wünschen können.

Nach Angaben des US-Rundfunksenders NBC News war auch der scheidende Außenminister John Kerry anwesend - er soll die Trauung vorgenommen haben. Nicholson hatte 2004 auch John Kerry im Wahlkampf unterstützt, der damals an George W. Bush gescheitert war.

Obama auf Abschiedstour in Europa

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.