US-Präsident in Talkshow

"Ich werde schluchzen": Obamas Tochter wird flügge

+
Das wird hart: Barack Obamas Tochter Malia geht ihren eigenen Weg. 

Los Angeles - Wenn seine älteste Tochter bald aufs College geht, wird das hart für Barack Obama. Das gestand der US-Präsident in einer US-Talkshow, wo er zudem seiner Frau romantische Valentinstags-Grüße schickte.

"Malia ist mehr als bereit zu gehen. Aber ich bin nicht bereit dafür", sagte Obama (54) in der US-Talkshow "Ellen". Er habe es abgelehnt, beim Schulabschluss der 17-Jährigen eine Rede zu halten. "Ich werde dort mit einer schwarzen Sonnenbrille sitzen und schluchzen." Malia sei eine seiner besten Freundinnen. "Es wird hart für mich sein, sie nicht mehr ständig um mich zu haben. Aber sie ist bereit zu gehen, und ihren eigenen Weg zu gehen."

Der amerikanische Präsident rührte in der Show vom Freitag Moderatorin Ellen DeGeneres (58) zu Tränen, als er sie für ihren Einsatz für Homosexuelle lobte.

Außerdem zeichnete er im Studio eine humorvolle Valentins-Botschaft für seine Frau Michelle (52) auf: "Ich habe als Präsident eine Menge guter Entscheidungen getroffen. Die beste Entscheidung in meinem Leben war es, dich zu wählen."

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.