Das sind die Gewinner

Barack Obama verleiht Kennedy-Preis

+
Gitarrenheld Carlos Santana und Schauspielerin Shirley MacLaine freuen sich sichtlich über ihre Auszeichnung mit dem renommierten Kennedy-Preis.

Washington - Unter großem Applaus haben drei Größen des US-Showbiz den begehrtesten Kulturpreis der USA abgeräumt. Verliehen wurde der Kennedy-Preis von keinem Geringeren als Präsidenten Obama.

Schauspielerin Shirley MacLaine (79), Sänger Billy Joel (64) und Rockmusiker Carlos Santana (66) haben den renommierten Kennedy-Preis erhalten. US-Präsident Barack Obama sagte bei der Zeremonie am Sonntag (Ortszeit) im Weißen Haus die Preisträger hätten bewiesen, dass sie „die Besten der Besten“ seien. Ebenfalls geehrt wurden der Jazzpianist und Komponist Herbie Hancock Herbie (73) und die Opernsängerin Martina Arroyo (76).

„Sie haben uns etwas Einzigartiges gegeben und uns unendlich bereichert“, betonte Obama in der Rede, die auf der Homepage des Weißen Hauses per Video veröffentlicht wurde. „Trotz ihres Erfolgs, ihres Ruhms sind sie sich selbst treu geblieben.“ Der Kennedy-Preis gehört zu den begehrtesten Kulturpreisen der USA.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.