"Barbershop: The Next Cut": Ice Cube greift erneut zur Schere

Berlin (dpa) - Zuletzt hat sich Ice Cube, der einst als Rapper reüssierte (N.W.A), immer wieder vor allem als Schauspieler hervorgetan ("22 Jump Street", "Ride Along"). Nun schlüpft er bereits zum dritten Mal in die Rolle des Barbiers Calvin, den er schon in den Jahren 2002 und 2004 im Kino verkörpert hat.

Rund zehn Jahre sind vergangen in Calvins Barbershop, und einiges hat sich getan in diesem besonderen Chicagoer Friseurladen. So sind die Männer hier nicht mehr unter sich, auch Frauen arbeiten mittlerweile in Calvins buntem Team. Das sorgt für Stimmung im Laden – das Viertel aber, in dem Calvin seinen Barbershop betreibt, entwickelt sich immer mehr in eine völlig falsche Richtung.

Barbershop: The Next Cut, USA 2016, 112 Min., FSK o.A., von Malcom D. Lee, mit Ice Cube, Regina Hall, Anthony Anderson

Barbershop: The Next Cut

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.