"Will Smith ist eine Dänische Dogge"

+
Ist Will Smith eine "Gefahr" für sein Umfeld?

Frankfurt - Barry Sonnenfeld rät beim Umgang mit Will Smith zur Vorsicht. Denn geht es nach dem Regisseur, hat der Schauspieler nur wenig menschliches an sich - und das könne schon mal gefährlich werden.

 “Will ist kein Mensch, er ist eine riesige Dänische Dogge“, sagte der 59-Jährige der “Frankfurter Rundschau“ (Freitagausgabe) über seinen “Men In Black 3“-Darsteller. Smith habe “überhaupt keine Vorstellung davon, wie viel Kraft er hat. Er springt einen einfach an, ohne Rücksicht auf Verluste“.

So reich sind Hollywoods Männer

So reich sind Hollywoods Männer

Bei den Dreharbeiten habe ihm Smith etwa von hinten in die Nieren geboxt. “Er liebt vor allem die total illegalen Schläge“, sagte Sonnenfeld. Seine Zuneigung zu Smith ist dennoch ungebrochen. “Will und ich sind - professionell gesehen - wie eineiige Zwillinge.“

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.