Bauer sucht Frau

Bauer Josef will Narumol heiraten

Milchbauer Josef macht seiner Narumol einen Heiratsantrag.

Pittenhart - Für ein "Bauer sucht Frau"-Paar könnten bald die Hochzeitsglocken läuten. Im malerischen Chiemgau will Milchbauer Josef seiner Narumol einen Heiratsantrag machen.

Bauer Josef: Blick ins Familienalbum

Bauer Josef: Blick ins Familien-Album

Doch das Happy End naht: Der Milchbauer aus Pittenhart im Chiemgau wird seiner Narumol einen Heiratsantrag machen. Soviel hat Inka Bause ja schon verraten. „Sie schaut gut aus, ist flott, kocht gut und ist sehr anpassungsfähig“ sagt Josef über seine Narumol, „wir lassen uns Zeit, aber es könnte klappen mit uns.“

Im Finale der fünften Staffel am 21. Dezember um 21.15 Uhr auf RTL wird er die drollige Narumol aus Kiel fragen, ob sie seine Frau werden will. Kinder, das hat Narumol ja schon klar gestellt, gibt es nur "wenn du dat schaffst".

mm

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.