George Harrison spielte sie

Beatles-Gitarre für kleines Vermögen versteigert

+
Die Gitarre, auf der George Harrison "I Want To Hold Your Hand" einspielte.

New York - Eine Gitarre, die Beatles-Star George Harrison bei der Aufnahme des Hits „I Want To Hold Your Hand“ gespielt hat, ist in New York versteigert worden. Hätten Sie mehr geboten?

Eine Gitarre, die Beatles-Star George Harrison bei der Aufnahme des Hits „I Want To Hold Your Hand“ gespielt hat, ist in New York für 657 000 Dollar (etwa 480 000 Euro) versteigert worden. Der 2001 gestorbene Harrison habe die Gitarre einst im US-Bundesstaat Illinois gekauft, teilte das Auktionshaus Julien's Auctions am Dienstag mit. Harrison und auch sein Bandkollege, der 1980 ermordete John Lennon, hätten das Instrument danach mehrfach gespielt. Bei der Versteigerung am Samstag sei per Telefon und im Saal in New York heftig darum geboten worden. Wer am Ende den Zuschlag bekam, teilte das Auktionshaus nicht mit.

Auch andere Stücke von bekannten Musikern fanden Abnehmer: Ein 24 Jahre alter knallroter Rolls Royce, der einmal Lady Gaga gehört hat, brachte 125 000 Dollar ein - mehr als doppelt so viel als das Auktionshaus erwartet hatte. Ein weißer Anzug von Elvis Presley wurde für 197 000 Dollar versteigert. Insgesamt brachte die Auktion mehr als 3,5 Millionen Dollar ein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.