Ben Becker will 2011 in Österreich heiraten

+
Ben Becker

Wien - Vom jungen Wilden zum treuen Ehemann: Der deutsche Schauspieler Ben Becker (45) will im kommenden Jahr in Österreich vor den Traualtar treten.

Der Termin der Hochzeit mit seiner langjährigen Lebensgefährtin Anne Seidel sei der 1. Mai 2011, aber der genaue Ort sei noch geheim, sagte Becker der Zeitschrift “Wiener“ (Oktober-Ausgabe). “Es wird das volle Programm geben: Blasmusik, eine Kutschenfahrt und natürlich Böllerschützen“, erklärte der Stiefsohn von Otto Sander, der auch mit Lesungen und als Musiker Erfolg hat.

Der Heiratsantrag sei allerdings wenig romantisch gewesen: “Ich hab' meiner Freundin, die mich schon lange ehelichen wollte, per Telefon einen Antrag gemacht“, sagte Becker. “Anders wäre das zur Zeit meines Engagements in Salzburg nicht möglich gewesen“. Becker war zuletzt bei den Salzburger Festspielen im “Jedermann“ als Tod zu sehen. Mit seiner Lebensgefährtin hat er eine im September 2000 geborene Tochter.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.