Reinhold Beckmann freut sich auf freien Sonntag

+
Reinhold Beckmann freut sich darauf, in Zukunft am Sonntag frei zu haben.

Frankfurt/Main - Reinhold Beckmann hat einen neuen Sendeplatz. Seine Talkshow wird demnächst am Donnerstag laufen. Für den Moderator ermöglicht diese Umstellung ein erholsames Wochenende.

Moderator Reinhold Beckmann sieht an seinem neuen Sendeplatz am Donnerstag auch etwas Gutes. Am Montagabend, an dem bislang seine Talkshow “Beckmann“ lief, werde er nun “hart aber fair“ schauen und früher ins Bett gehen, sagte er der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Donnerstagausgabe). “Der wirkliche Qualitätsgewinn ist für mich aber der freie Sonntag, bisher Vorbereitungstag in der Redaktion.“

Grundsätzlich sei es aber “nicht einfach, eine Sendung zu verpflanzen, die zwölf Jahre am Montag einen festen Platz hatte“. Es werde eine Weile dauern, bis alle Zuschauer wüssten, dass “Beckmann“ nun donnerstags laufe. Wegen der neuen Talkshow von Günther Jauch im Ersten, die sonntags - auf dem bisherigen Sendeplatz von “Anne Will“ - läuft, wurden auch einige der anderen ARD-Talkshows verlegt.

Die beliebtesten deutschen Stars im Internet

Ranking: Die beliebtesten deutschen Promis im Web

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.